Hund und Sonne

Hunde begegnen einem beim Spazierengehen im Wald. Dieser steht im Schatten. Ich nehme ihn kaum wahr. Die Sonne schaut leicht genervt aus dem Bild. Wahrscheinlich kann sie sich schon denken, was als nächstes passiert. Mit ihren Armen bietet sie mir etwas Rückhalt. Wird mich der Hund beißen? Im Gegenteil zum gängig-manischen Exemplar (damit ist der Hund gemeint) bleibt diesem das Maul offen stehen. Diese Sonne ist nicht im üblichen Sinne heiß, sondern von einer statischen, kalten Hitze.

Entstehung

Das Bild war zuerst eine Bleistiftzeichnung. Ich habe sie mit Fineliner übermalt, eingescannt und anschließend vektorisiert.